Tipps: Mein Leben mit Rosacea und der richtigen Hautpflege

Gegen Rosacea oder auch Rosazea genannt gibt es Tipps, wie man diese Hautkrankheit behandeln kann, ob medizinische Kosmetik oder Make-Up.

Was ist Rosacea? Rosacea oder auch Rosazea wird umgangssprachlich auch Kupferakne genannt, da sie ähnlich wie Akne ist. Hier beschreibe ich die Hautkrankheit.

Rosacea ist eine nicht heilbare chronische Hauterkrankung, die nicht ansteckend ist. Dabei bilden sich Rötungen, Papeln und Pusteln auf der Haut. Diese treten im Gesicht auf und besonders in dessen mittleren Bereich.

Es gibt verschiedene Stärkegrade der Rosazea

Es gibt verschiedene Stärkegrade der Rosazea
Foto von Dhyamis Kleber von Pexels

Manchmal ist das Gesicht nur stark gerötet, bei einer schwereren Stufe kommt es zu Rötungen und Pusteln. Hauptsächlich Männer sind es, bei denen es teils sogar zu Hautverdickungen und Schwellungen kommt.

Durch diese vier Symptome äußert sie sich:

  • Pickel
  • Pusteln
  • Rötungen
  • Hautverdickungen

Zudem ist Rosazea im Gegensatz zu Akne (mehr erfahren) eine Hautkrankheit des Alters, junge Menschen erkranken nur in sehr seltenen Fällen daran. Auch wenn diese Hautkrankheit nicht heilbar ist, so ist sie doch gut behandelbar.

Die Hautpflege spielt bei der Behandlung auch eine Rolle. So gibt es verschiedene Produkte zur Pflege. Diese sollten jedoch sorgfältig gewählt werden, damit sie die Rosecea nicht verschlimmern oder einen Schub auslösen.

Die Ursachen für Rosacea sind nicht genau geklärt, jedoch gibt es Auslöser für die Krankheit. Um einen Rosazea-Schub zu vermeiden, sollte man gewissen Aktionen vermeiden.

 

Die berühmte Männer-Knollennase (Rhinophym) ist auch eine Form der Rosazea:

 

Auslöser von Rosacea

Auslöser von Rosacea
Foto von Vitória Santos von Pexels

Durch einen bestimmten Lebensstil und Achtsamkeit lässt sich die Krankheit zum Teil vermindern. Dafür lohnt es sich, auf Dinge zu verzichten oder bestimmte Dinge zu vermeiden.

Einflüsse die Rosacea beeinflussen und auslösen können sind:
  •  Stress
  • Anstrengung
  • Temperatur
  • scharfes Essen
  • Kosmetik
  • UV-Strahlung
  • Alkohol

Informationsquelle: https://www.chris-farrell.com/hauttypen/couperose/

Sehr viel Stress im Alltag kann Rosazea-Symptome verstärken, darum ist es wichtig, eine Balance in seinem Leben zu finden. Auch zu große körperliche Anstrengung kann zu einem Rosacea-Schub führen, denn zum Beispiel beim Sport wird die Durchblutung gefördert. Temperaturen wie Kälte und Hitze oder starker Wind fördern ebenfalls die Durchblutung. Selbst der Genuss von scharfen Speisen kann zu schnellen und heftigen Rötungen führen. Generell ist die Ernährung ein wichtiger Faktor, der die Haut beeinflusst. UV-Strahlung sollte auf jeden Fall vermieden werden, selbst indirekte Sonnenstrahlung ist für Rosacea-Erkrankte gefährlich. Alkohol verstärkt die Symptome der Rosazea, denn er erweitert die Blutgefäße.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den viele unterschätzen, ist die Hautpflege und medizinische Kosmetik. Es gibt Produkte, die, statt zu pflegen, die Haut reizen. Darum sollte vor allem bei Creme und Kosmetika auf die richtige Auswahl der richtigen Hautpflege und guter Produkte geachtet werden. Es lohnt sich, über verschiedene Produkte und Inhaltsstoffe im Vorfeld (vor der Anwendung oder dem Kauf) Informationen einzuholen.

Dies sind alles nur Tipps, natürlich lässt sich die Hautkrankheit nicht völlig kontrollieren. Es sind einfach nur Tipps für Versuche, die Auslöser und Ursachen zu verringern. Wer diese Krankheit hat, sollte einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen oder zu einem Kosmetiker gehen und eine Hautdiagnose / Hautanalyse in Anspruch nehmen. Zudem kann ein Hautarzt auch die richtigen Produkte benennen und vor falschen Produkten warnen. Tipps von einem Fachmann sind immer wichtig und sollten auch befolgt werden, damit die Rosacea so gut es geht in Schach gehalten wird. So bekommt man das für diese Hautkrankheit das bestmögliche Hautbild und nicht zu vergessen bitte das Gesicht immer regelmäßig waschen, säubern und reinigen.

Mehr erfahren auf https://www.bvdd.de/

 

Trotz Rosacea das Leben genießen

Trotz Rosacea das Leben genießen
Foto von Nina Uhlíková von Pexels

Letztendlich kann man all diese Trigger nicht komplett vermeiden, denn man kann das Leben nicht vermeiden.

Eine gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind natürlich hilfreich, jedoch wird die Hautkrankheit immer wieder ausbrechen. Darum muss die Einstellung zur Krankheit geändert werden. Versuchen aus den Stigmata auszubrechen und sich so zu akzeptieren, wie man ist. Anzufangen sich in der eigenen Haut wieder wohl zu fühlen. Sich Auszeiten zu nehmen und einer eigenen Anti-Stress Behandlung zu unterziehen. Die Haut ist nicht das was einen Menschen ausmacht. Sie bestimmt nicht wer wir sind. Auch mit Pickeln sind wir schöne Menschen. Wer das verinnerlicht hat, der kann besser mit seiner Krankheit umgehen.

Für besondere Momente gibt es auch haut verträgliches Make-Up, Anti-Pickel-Abdeckstifte und andere ausgewählte Kosmetik mit medizinischer Wirkung, die die Rötungen gut überdecken. So sieht man die Rosazea nicht mehr.

Manch ein gut gemachtes Make-Up kann wahre Wunder bewirken, jedoch überdeckt teilweise schon ein leichtes Make-Up die Rötungen und kleineren Pickel.

Allerdings muss auf die richtige Kosmetik auf medizinischer Basis und Hautpflege geachtet werden. Denn wie bereits erwähnt, können billige Hautpflege und Standard Produkte auch Rosacea Schübe auslösen. Darum auch hier wieder achtsam sein und im Zweifelsfall einen Hautarzt fragen. Damit die Kosmetik, die helfen soll, nicht alles noch schlimmer macht.

 

Rosacea, Hautpflege und Kosmetik

Informationen gibt es beim Hautpflege Experten, Dermatologen – Der Hautarzt kann zu der richtigen Hautpflege beraten und Hautpflege und Produkte für empfindliche Haut empfehlen.

Concentrate L 3x4ml Hautpflege gegen Rosacea
Concentrate L 3x4ml von Chris Farrell soll gut gegen Rosacea sein / Bildquelle: www.chris-farrell.com

Man sollte sich bei der Behandlung durch einen Arzt Informationen holen, damit eine Creme auch zur Pflege beiträgt und die empfindliche Haut nicht noch mehr schädigt ( mehr erfahren).

Besonders die Behandlung und Pflege für empfindliche Haut im Gesicht ist eine Herausforderung. Dies sind alles Tipps, um besser mit der Krankheit umgehen zu können. Jedoch müssen der erste Schritt und die Akzeptanz von innen kommen.

Das dauert eine gewisse Zeit und jeder muss seinen eigenen Weg finden, um mit der Hautkrankheit klar zukommen. Am besten ihr  schaut euch mal die medizinischen Kosmetik Produkte von Chris Farrell an, da ich selbst sehr von dieser Marke und den vielen Produkten überzeugt bin, dort findest man auch Hautpflege Kosmetik bei Rosacea.

Ein Weg dorthin ist die Selbstliebe und sich bewusst zu werden, dass Schönheit zum Großteil von innen kommt.

Was gibt es bei uns noch so?

  • Zurzeit gibt es nichts...






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...
Robert